Kontakt Impressum

Düsseldorf

Wir leben in einer sehr schönen Stadt, welche wir hier vorstellen.

Wie ein Dorf zur Stadt wurde

In der Schlacht bei Worringen im Jahr 1288 unterstützten die Düsseldorfer unter der Führung von Graf Adolf von Berg die Kölner Bürger im Kampf gegen die Truppen des Kölner Erzbischofs. Zu dieser Zeit war Düsseldorf wirklich noch ein kleines Dorf mit ca. 200 bis 400 Einwohnern. Nachdem die Schalcht gewonnen war, hat Graf Adolf von Berg zusammen mit seiner Gemahlin Elisabeth am 14. August 1288 Düsseldorf die Stadtrechte verliehen. Es wird vermutet, dass der Graf versuchte, die Gunst der Stunde zu einer dauernden Verbesserung seiner Machtposition zu nutzen. Die Befestigung der bestehenden Siedlung an der Düssel und die damit einhergehende militärische Sicherung der Grafschaft mag ein Grund der Stadterhebung gewesen sein.

Im Jahr der Stadterhebung strebte Graf Adolf an, die bestehende Düsseldorfer Stadtkirche in ein Stift umzuwandeln (heutige Lambertuskirche) und somit das Patronatsrecht des Kölner Stifts St. Ursula zu beenden. Dessen hartnäckigem Widerstand ist es zuzuschreiben, dass der Kölner Erzbischof erst 1306 die Stiftsgründung in Düsseldorf bestätigte, obwohl die päpstliche Zustimmung schon seit 1288 vorlag.